Tobias Richter bewegt. Menschen. Mit Musik.

Er ist Dirigent, Arrangeur, Bandleader, Chorleiter, Vocalcoach, Musikproduzent. Ideengeber, Querdenker. Energiebündel. Weltenbummler zwischen Pop, Musical, Filmmusik und Rock. Tausendsassa zwischen groß angelegten Orchesterklängen, intimen Gesangsnummern und fetzigen Bandgigs.

Tobias Richter ist ein Mann mit vielen Eigenschaften. Einer, der mit Klängen Geschichten erzählen möchte. Und Emotionen wecken. Begeisterung schüren. Erinnerungen schaffen. Konventionen mal gegen den Strich bürsten. Herzen höher schlagen lassen. Den Puls beschleunigen. Aus dem Vollen schöpfen. Aus der Kraft der Musik.

 

Klingt emotional? Soll es auch. Denn genau das ist es, was er täglich tut. Mit Leidenschaft und Experimentierlust Musik leben. Sie Profis und Laien in lebendigem Miteinander vermitteln. Sie erklingen lassen: individuell, kreativ, durchdacht. Und wenn‘s sein soll gerne auch mal verrückt. Immer aber immer mit Verstand und den Augen im Hier und Jetzt.

 
Banner_2.jpg
HollywoodInBielefeld_Gruppenfoto_sehrdun
GROSSPRODUKTIONEN

Ideen, die zünden. Events, die begeistern.

Alles beginnt mit einer Idee. Mit einer Leidenschaft. Dem Wunsch, etwas zu schaffen. Etwas Aufsehenerregendes. Etwas, das Menschen berührt und eine Vision Wirklichkeit werden lässt.

 

Tobias Richter glaubt an die Kraft von Emotionen und echten Erlebnissen und hat seine Vision Wirklichkeit werden lassen:

In großangelegten Shows bringt er „Symphonic Pop“ auf die Bühne. Wenn er den Taktstock tanzen lässt (oder auch mit dem Taktstock tanzt), und wenn ein beeindruckendes Aufgebot von Sängern gemeinsam mit Orchester und Band die großen Melodien der Filmmusik anstimmen, dann sind Luke Skywalker, James Bond, Harry Potter oder der weiße Hai ganz ganz nah.

 

Aufreibender Nervenkitzel, herzzerreißende Romantik, enervierende Rastlosigkeit, unheilverkündende Stille, erotisches Verlangen oder welches Gefühl auch immer: Tobias Richter kennt sie alle. Meisterhaft beherrscht er das Spiel mit Licht, Farben und Klängen. Grandiose Soundtracks in eigenen Arrangements, aufgeführt von aus unterschiedlichen Musikrichtungen zusammengesetzten Klangkörpern, gepaart mit Lichtdesign und Bühnenperfomance verschmelzen zu einer einzigartigen sinnlichen Erfahrung.

 

Melodische Bögen und pulsierende Energie, atmosphärische Dichte und dynamische Grooves: Sinfonik trifft Pop, Hollywoods Traumfabrik Ostwestfalen: ein musikalisches Gipfeltreffen! Mit Feinschliff und Fantasie kreiert Tobias Richter akustische Welten, die in einer stimmigen und mitreißenden Stilsynthese kulminieren.

 

Hochklassiges Entertainment, das längst zum Publikumsmagneten avanciert ist. Ihr Lieblingsscore inbegriffen.

 

DIRIGAT

Der Taktstock tanzt

Provokante Zeitgenossen bezeichnen sie als Halbgötter in Schwarz, Taktstocktyrannen oder unumschränkte Maestros – Dirigenten als Herrscher. Sieht man Tobias Richter bei der Arbeit, so ist schnell klar: Er beherrscht sein Handwerk, nicht aber über seine Chöre und Orchester. Und das in einer ausgewogenen Balance zwischen Disziplin und Gelassenheit. In einem klug geführten Zusammenspiel, in dem ernsthaftes Arbeiten und gute Laune kein Widerspruch sind.

 

Insbesondere sinfonische Popmusik und Filmmusik sind es, denen er sich verschrieben hat.  Sei es „Titanic“, „Conquest of Paradise“, „Star Wars“ oder „Schindlers Liste“ – Tobias Richter versteht es, große Klänge zu formen und gestalten. Mit Leidenschaft und dem nötigen Maß an Beharrlichkeit lässt er den einzelnen Instrumenten- und Stimmgruppen Atem, um sich zu entfalten und trotzdem gemeinsam an der gleichen Geschichte zu spinnen. So lange, bis die Individuen klanglich verschmolzen sind und sich in einen einzigen, großen homogenen Organismus verwandelt haben.
Hundert Seelen – eine klangvolle Einheit.

 

Atemberaubende musikalische Augenblicke, die kaum zu toppen sind. Berührende Momente, die jenen Funken überspringen lassen, der nicht in der Partitur steht – Tobias Richter erschafft sie; und nimmt in seinen Konzerten Musiker und Publikum unweigerlich mit hinein in den spannungsgeladenen, euphorisierenden Strudel der unvergleichlichen Aura des Nicht-Wiederholbaren.

HollywoodInBielefeld3.jpg
HollywoodInBielefeld6.jpg
Jugendorchester2.jpg
Jugendorchester3.jpg
Phoniker 2016_1.JPG

CHORLEITUNG

Viele Stimmen und ein elektrisierendes Gefühl

Freude an Klängen vermitteln und musikalische Welten eröffnen. Geduldig sein und begeisternd. Künstlerisches Können beweisen und pädagogisches Einfühlungsvermögen. Immer wieder aufs Neue das Gespür dafür haben, an welchem Punkt für einen (Laien)chor die Herausforderung endet und die Überforderung beginnt. Sonst noch was ...?

 

Sicher doch. Eine Schuss Humor, eine Prise Perfektion. Eine große Portion Liebe zum Menschen. Gemeinsinn. Dass Tobias Richter über all jenes verfügt, was einen guten Chorleiter auszeichnet, zeigen nicht zuletzt zwei Spitzenplatzierungen mit seinem Ensemble „Groophonik“ bei WDR-Wettbewerben (2015 und 2016), der Titel „Meisterchor – Sing & Swing“ des Deutschen Chorverbandes sowie etliche Konzerte mit den Chören  "BiVocal", "Chorporation", "Chor&More", "Groophonik" und "Querbeat".

 

Hexerei? Keineswegs. Ein Chor, das ist mehr als die Summe seiner Stimmen. Und Singen im Chor, das bedeutet für Tobias Richter, gemeinsam zu gestalten, ja auch im ureigensten Sinne des Wortes „zu arbeiten“, und in schöpferischer Auseinandersetzung mit einem Werk künstlerisch tätig zu sein – regelmäßig und diszipliniert.

 

Und wenn sich am Ende des Schaffensprozesses ein ganz eigener, unverwechselbarer Chorklang herausschält, im Konzert womöglich gepaart mit Licht- und Tondesign, wenn scheinbar mühelos Klangkaskaden perlen, die das Publikum lachen, träumen oder tanzen lassen – dann hat Tobias Richter nicht nur einmal mehr ein Händchen für Chorarbeit gezeigt, sondern auch den Boden für Erinnerungen geschaffen.

_DSF0158.jpg
Groophonik_WDR3.jpg
_ANA3292.jpg
Groophonik-Dirigent2.jpeg
P1590200.jpg
Groophonik-Dirigent1.jpg
_ANA3118.jpg
DSC00348.JPG
5Z6A9103.jpg
G1.jpg
5Z6A9217.jpg
 

VOCAL COACHING

Wenn die Stimme in die Schule geht

Nie zu sehen und doch stets präsent – die menschliche Stimme. Schmeicheln, verführen oder kreischen, kann man mit ihr. Schreien, klagen und flüstern. Jubeln oder weinen. Und singen. Wobei jede Stimme in ihrem Klang, in ihrer Ausdrucksweise und in ihrer Wirkung genau so einzigartig ist, wie die Person, aus der sie erklingt.

 

Wer, der sich nicht schon einmal in der Dusche, hingegeben dem Rauschen des Wassers und umgeben von der hallfreudigen Akustik der Kachelwände, einem Frank Sinatra oder einer Maria Callas gleichgefühlt hat. Welch ein unbändiges Glücksgefühl! Und welche Ernüchterung, sich dann außer- halb der gefliesten Wände zu hören ...

 

Denn so leicht und wundervoll vieles unter der Brause klingt, so sensibel und vielschichtig ist das Instrument Stimme. Tobias Richter weiß das. Und er weiß auch: Damit die Stimme Persönlichkeit entwickeln kann, erfordert sie Achtung, Hingabe, künstlerischen Anspruch und permanente Ausbildung.

 

Egal, welches Stimmfach, welchen musikalischen Background oder welche Erfahrung jemand mitbringt: Tobias Richters Einfühlungsvermögen und seine Fähigkeit, mit den „Ohren zu sehen“, Sachverhalte verständlich zu darzulegen und in leicht nachzuvollziehenden Bildern zu sprechen, eröffnen Anfängern, Fortgeschrittenen und gestandenen Bühnenprofis das Verständnis für die Funktion und den gesunden Umgang mit ihrer Stimme.

 

Und dass in seinem ausgewogenen Mix aus Songarbeit und Techniktraining stets der Lernende als Mensch und Sänger im Mittelpunkt steht, versteht sich von selbst. Glücksgefühle, seid willkommen!

IMG_20161028_205532_edited.jpg
IMG_2771_edited.jpg
IMG_20161028_204458_edited.jpg
IMG_2703_edited.jpg
IMG_2753_edited.jpg
IMG_2766_edited.jpg
IMG_2783_edited.jpg
IMG_20161028_210111_edited.jpg
IMG_2686_edited.jpg
IMG_2728.JPG
 

ARRANGEMENTS

Clever arrangiert

Heroisches Akkordgewitter, gedankenverlorene Minimal-Music-Begleitungen, beklemmend sich umeinander zwirbelnde Kontrapunkte oder lieber actiongeladenes, opulentes Spektakel für den ganz großen Bühnenzauber? Tobias Richter weiß, was man mit dem richtigen Maß an Wagemut, Konsequenz, einem geschulten Gehör und sicherem Gespür für Töne erreichen und bewegen kann.

 

Sein musikalisches Credo als Arrangeur: Erfasse das Original. Lerne es kennen. Durchdringe es, und gib ihm dann deine eigene, persönliche Note.

 

Aus dieser Überzeugung heraus entstanden beispielsweise für seinen Show-Chor „Groophonik“ A-cappella-Adaptionen von Klassikern der Pop-Literatur: Mit einer unverwechselbaren Handschrift eröffnet Tobias Richter neue Klangwelten, setzt behutsam eigene Akzente. Nie indes, ohne das Individuelle, das „Herz“ der Originale aus dem Blick zu verlieren. Frisch, spannend, ausgeklügelt – so geht A-cappella. So geht Arrangieren.

 

Als musikalische Leckerbissen für Chor und Hörer gleichermaßen kommen auch Tobias Richters sinfonische Adaptionen bekannter Musical-Songs daher. „Die Phoniker“ beflügelten ihn zu Arrangements, deren Farbenreichtum und Klangkraft nicht nur Sogwirkung haben, sondern auch Lust aufs Immer-Wiederhören machen.

 

Mit Know-how und Feingefühl für Klangfarben und -spektren fängt er die Stimmungen der Originalfassungen ein und stimmt seine Arrangements passgenau auf die Bedürfnisse der Besetzungen ab. Sei es für kleines A-cappella-Ensemble oder Chor, für Big Band oder groß besetztes Sinfonieorchester.

 

Dabei gilt stets: Tobias Richter will nicht synthetisch, sondern echt klingen. Entgegen des Trends der Musical-Branche, zunehmend Instrumente digital über Band abspielen zu lassen oder über Keyboards synthetisch zu erzeugen, ist bei ihm alles live. Geschickt kombiniert er instrumentale mit vokalen Klängen, jongliert, mischt, schichtet, verfremdet und gibt seinen Arrangements so ihren besonderen Sound.

 

Sie möchten das Repertoire Ihres Orchesters oder Ihres Chores um maßgeschneidert arrangierte Musik bereichern?  Dann lassen Sie und doch gemeinsam etwas Neues beginnen!

 
HollywoodInBielefeld8_edited.png

Kontakt

Danke für's Absenden!